Auf den Hund gekommen?

Der Hund als beliebtes Haustier und guter Freund des Menschen, ist oft auch Begleiter beim Einkauf in der Buchhandlung. Er wartet dann geduldig neben dem Regal, bis Herrchen oder Frauchen sich für eine Lektüre entschieden haben und wird die Buchhandlung zwischenzeitlich sozusagen mit der Nase betrachten.

36,8 % aller Haushalte in Deutschland haben ein Haustier. Davon haben 66 % einen Hund oder eine Katze. In Deutschland sind ca. 4,8 Millionen Hunde zu Hause. Es ist also durchaus lohnend, die Zielgruppe der Hundeliebhaber, und derer die ein Geschenk für einen Hundeliebhaber suchen als Thema für die nächste Dekoration aufzugreifen.

Nicht nur Ratgeberbücher für Hundehaltung sondern auch bei Geschenkbüchern, Humor, Romanen und Tierbüchern gibt es jede Menge Literatur, die zum Thema passt, und Inspiration und Ideen für eine Einkauf liefert.

Nehmen Sie ein Buchcover und machen Sie es zum Blickfang Ihrer Dekoration. Die Farbliche Gestaltung und Aussage der Dekoration wird dann auf dieses Cover abgestimmt. Auch niedliche Hundefotos von Kalendern oder aus Tierbüchern können Sie gut als Gestaltungselement verwenden und Ihre Präsentation darauf aufbauen. Eine andere, etwas aufwendigere, Möglichkeit ist es, Stoffhunde zum Eyecatcher Ihrer Gestaltung zu machen. Diese Dekoration ist aber nur dann sinnvoll, wenn Sie eine Geschichte erzählt. Zwei Stoffhunde, die einfach zwischen die Bücher gesetzt sind oder noch schlimmer, in der Luft im Fenster hängen, erzählen keine Geschichte. Überlegen Sie zuerst, wie sich ein echter Hund verhalten würde. Sammeln Sie diese Gedanken und Ideen als Skript für Ihre Geschichte. Also Beispielsweise, ein Hund spielt mit einem Ball, trägt einen Stock oder erforscht einen Hausschuh. Er schläft, hebt das Bein, ist neugierig, versteckt sich, macht Männchen usw. Vielleicht denken Sie an die Geschichte von Susi und Strolch von Walt Disney und finden dort eine nette kleine Story für Ihr Schaufenster.
Als zweites gilt es zu entscheiden, ob der Stoffhund groß genug als Blickfang ist, oder wie viel kleine Hunde, die sich im Schaufenster tummeln, dekoriert sein müssen um die Blicke der Passanten zu fesseln. Lassen Sie die Hunde im Schaufenster, spielen, tollen und raufen. Geben Sie Ihrer Dekoration genug Raum und bringen Sie Stoffhund und Buch in einem Zusammenhang. Niedliche kleine Stoffhunde in einem Korb im Geschäft platziert, sorgen für einen Wiedererkennungseffekt und lassen sich gut als Zusatzsortiment mit verkaufen.

Wenn Sie, als kleine Aufmerksamkeit, für die Hunde Ihrer Kunden einen Wassernapf bereithalten, werden Herrchen oder Frauchen und Hund Ihr Geschäft sicherlich in guter Erinnerung behalten und gerne wieder vorbeikommen.

Sabine Gauditz


Erschienen in BuchMarkt Heft 4-2004 - Seite 59

Arte Perfectum
Postfach 1213, 90002 Nürnberg
Fon +49 911 3237082 / Fax +49 911 3237083
Atelier: Lange Zeile 11, 90419 Nürnberg
Mail: info@arte-perfectum.de
Web: www.arte-perfectum.de

Bilddownload
Die Verwendung der gezeigten Schaufensterbilder ist ausschließlich im Rahmen redaktioneller Berichterstattung erlaubt. Das Bild kann zu diesem Zweck vervielfältigt und veröffentlicht werden. Die Bearbeitung des Bildes ist nicht erlaubt, mit Ausnahme der Verkleinerung oder Vergrößerung sowie der technischen Aufbereitung zum Zwecke der optimalen Vervielfältigung.
Die Autoren- und Quellenangabe ist bei jeder Veröffentlichung des Bildes zu nennen.
Die gewerbliche Nutzung der Bilder ist Honorarpflichtig!

Hinweis
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Für alle externen Links von den Web-Seiten von ARTE PERFECTUM gilt deshalb: Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und distanzieren uns deshalb ausdrücklich davon.