Von Abenteurern und Entdeckern
Es müssen nicht immer Liegestuhl und Sonnenschirm sein: Machen Sie aus Ihrem Reise-Schaufenster doch mal eine ganz andere Themenwelt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim Reisen stehen das Vergnügen, die Erholung und der Entdeckergeist im Vordergrund. Entspannung, Neues entdecken, Sonnenschein und herrliche Landschaften machen die schönsten Wochen des Jahres zum Erlebnis. Mit denselben Mitteln arbeitet auch ein Einzelhandelsunternehmen. Der Erfolg bei den Kunden zeigt sich, ebenso wie bei einem herrlichen Urlaub, in vielen kleinen Details, die als einzelne Bausteine in der gesamten Marketingstrategie nach Außen wirken. Gleich einem Feriendomizil wirken optische und emotionale Eindrücke auf Gäste und Kunden und entscheiden über Erfolg und Leistungsfähigkeit des gewählten Verkaufskonzeptes.

Ein Schaufenster zum Thema Reise verlängert die Urlaubstage. Es ist emotional aufgeladen, denn es weckt die Vorfreude auf - oder Erinnerungen an den Urlaub. Eine gelungene Dekoration versetzt den Kunden in Ferienlaune und schafft es mit optischen Mitteln, Träume zu erzeugen. Bei einem Reiseschaufenster müssen nicht ausschließlich Reiseführer gezeigt werden. Unterschiedliche Warengruppen lassen sich zu einer Themenwelt zusammenfassen. Kochbücher, Sprachführer, Landkarten, Bildbände, Reiseführer, Romane, Reiseberichte und Hörbücher ergeben eine Einheit. Das Motto der Dekoration könnte eine Stadt, eine Region ein Land oder ein Kontinent sein. Das Thema sollte aber homogen bleiben, den „Rund ums Mittelmeer“ ergibt als Dekoration keine erkennbare optische Aussage für den Kunden!

Durch Farben, Materialien, Objekte und Bilder, lässt sich das gewählte Länderthema visuell umsetzen. Dabei bildet die Dekoration den Blickfang und verbindet die einzelnen Bücher zu einer Themenwelt. Das Zusammenspiel der einzelnen Titel, lässt den Passanten Neues entdecken und liefert Inspiration. Vielleicht möchte der Spanienreisende nach dem Urlaub alle Freunde zu landestypischen Gaumenfreuden einladen, oder der Karibikurlauber hat den Wunsch mehr über die artenreiche Unterwasserwelt zu erfahren. Ein Roman über St. Petersburg, führt den Leser noch einmal zu Orten, die er bereits von seiner Reise kennt und ein Ratgeber zum Thema „Reiseapotheke“ hilft bei der gesundheitlichen Vorbereitung des Urlaubs.

Die Dekoidee "nach Weihnachten"Der Leitgedanke der Dekoration sollte so gewählt sein, dass er sich zu einem optischen Erlebnis gestalten lässt, Aufmerksamkeit erzeugt und Wünsche weckt. In der kalten Jahreszeit bietet sich z.B. das Thema „Polarkreis“ an. Das Fenster wird mit Rückwand und Boden komplett in Weiß gestaltet. Weißer Langhaar-Plüschstoff, Plexiglasplatten, Eiskristallschnüre und angedrahtete Glasscherben (am schönsten aus Sicherheitsglas, wie z. B. aus zu Bruch gegangenen Schaufensterscheiben) setzen die Dekoration stilistisch um. Damit die Inszenierung auf den ersten Blick nicht zu sehr an ein Weihnachtsschaufenster erinnert, werden an Stelle von Kunstschnee Glas-Pellets auf den weißen Bodenplatten verteilt. Fotos von Eisbergen sind der passende Eyecatcher. Die Buchcover und die Gestaltung bilden eine optische Einheit und werden als stimmiges Gesamtbild wahrgenommen.

Neben unendlich vielen Länderthemen, könnte die Dekoration auch von Abenteuerern und Entdeckern berichten. Das Thema „Frauenreisen“ lässt die Welt legendärer Abenteuerinnen im Schaufenster entstehen. Antike Koffer, ein Tropenhut und ein historischer Globus sind die Bestandteile der Geschichte. Das Schaufenster ist wie ein antikes Bild in Sepiafarben gehalten. Den Blickfang bildet eine Fotocollage der Abenteuerinnen, die zu Wasser und Land fremde Welten bereisten. Das Schaufenster erzählt von beschwerlichen Wegen, fremden Kulturen und spannenden Erlebnissen. Es lässt Bilder von fremden Kulturen und Orten entstehen, die von Frauen zur damaligen Zeit nur unter extremen Bedingungen zugänglich waren.

Das Thema Reise läßt sich im Schaufenster unter den vielfältigsten Aspekten umsetzen. Ob nun ein Länderthema oder eine Dekoration unter dem Motte „Frauenreisen“ oder „Abenteuerurlaub“ gezeigt wird. Spricht die Inszenierung den Kunden emotional an und versetzt ihn in Urlaubslaune, dann wird er sein Geld nicht nur im Reisebüro sondern auch in Ihrer Buchhandlung ausgeben.

Sabine Gauditz

Erschienen in BuchMarkt Heft 08-2007 - Seite 66

Arte Perfectum
Postfach 1213, 90002 Nürnberg
Fon +49 911 3237082 / Fax +49 911 3237083
Mail: info@arte-perfectum.de
Web: www.arte-perfectum.de

Bilddownload
Die Verwendung der gezeigten Schaufensterbilder ist ausschließlich im Rahmen redaktioneller Berichterstattung erlaubt. Das Bild kann zu diesem Zweck vervielfältigt und veröffentlicht werden. Die Bearbeitung des Bildes ist nicht erlaubt, mit Ausnahme der Verkleinerung oder Vergrößerung sowie der technischen Aufbereitung zum Zwecke der optimalen Vervielfältigung.
Die Autoren- und Quellenangabe ist bei jeder Veröffentlichung des Bildes zu nennen.
Die gewerbliche Nutzung der Bilder ist Honorarpflichtig!

Hinweis
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Für alle externen Links von den Web-Seiten von ARTE PERFECTUM gilt deshalb: Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und distanzieren uns deshalb ausdrücklich davon.