Black and White – eine Chance für die Reste
Nicht bloß Resterampe: Mit einem Farbmotto verleihen Sie "Ladenhütern" neue Wertigkeit.

Es ist schon ein Kreuz mit den Kunden, wenn sie einfach nicht alles kaufen wollen, was man an Büchern und Nonbooks einkauft und inszeniert. Ein großer Teil wird gekauft und ein kleiner Teil bleibt übrig. Also was tun? Reste mit Rabatt veräußern? Oder gibt es vielleicht doch noch eine Chance für einen guten Abverkauf?

Eines der Zauberwörter könnte sein: Themeninszenierung Farbe. Nehmen wir z.B. Schwarz/Weiß. Alles was in etwa in das Thema „Black & White“ passt, wird aus dem Lager geholt, auf den Tisch gebaut, und mit neuer Ware ergänzt. Alte Tageszeitungen werden als Tischläufer eingesetzt, Metallboxen oder Kartons in Zeitungspapieroptik bilden den Aufbau und sorgen für Höhe bei der Inszenierung. Passende Bücher finden sich in den unterschiedlichsten Warengruppen, sie sollten aber von der Covergestaltung, Inhalt und Styling zur Zielgruppe der Inszenierung passen und nicht allzu bunt zusammengewürfelt sein. Als Slogan nimmt man das Thema  Farbe also „Black and Withe“ oder das den Titel der Ware auf, z.B. „TischGespräch…“

Die Ware bekommt eine zweite Chance, und wird in einem neuen Outfit ins Blickfeld der Kunden gerückt.  Natürlich müssen alle Produkte noch perfekt sein, und nicht „abgegriffen“ oder „schmudellig“ aussehen. Alle Ware bleibt beim alten Preis, oder wenn Produkte zu hochpreisig für die Kunden waren zeichnet man „um“, aber nicht „herab“. Die Ware wird günstiger ausgezeichnet, bekommt aber kein „Sonderpreis“. Sie wird zwar günstiger, erweckt aber nicht den Eindruck eines „Schnäppchen-Marktes“, sondern wirkt durch Farbinszenierung und Aufbau.

Farbliche Warenbilder funktionieren nicht nur mit Schwarz/Weiß sondern mit allen Farbfamilien. Denn Farbe ist immer ein emotionales Lockmittel in der Buchhandlung und ein Eyecatcher.

Sabine Gauditz

Erschienen in BuchMarkt Heft April 2014 - Seite 41

Arte Perfectum
Postfach 1213, 90002 Nürnberg
Fon +49 911 3237082 / Fax +49 911 3237083
Mail: info@arte-perfectum.de
Web: www.arte-perfectum.de

Bilddownload
Die Verwendung der gezeigten Schaufensterbilder ist ausschließlich im Rahmen redaktioneller Berichterstattung erlaubt. Das Bild kann zu diesem Zweck vervielfältigt und veröffentlicht werden. Die Bearbeitung des Bildes ist nicht erlaubt, mit Ausnahme der Verkleinerung oder Vergrößerung sowie der technischen Aufbereitung zum Zwecke der optimalen Vervielfältigung.
Die Autoren- und Quellenangabe ist bei jeder Veröffentlichung des Bildes zu nennen.
Die gewerbliche Nutzung der Bilder ist Honorarpflichtig!

Hinweis
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Für alle externen Links von den Web-Seiten von ARTE PERFECTUM gilt deshalb: Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und distanzieren uns deshalb ausdrücklich davon.